Aristea Caridis, Violoncello

Als Tochter griechisch-deutscher Eltern in Köln geboren. Im Alter von 6 Jahren Übersiedlung nach Wien.

Mit 7 Jahren erster Klavierunterricht, mit dreizehn Jahren erster Violoncellounterricht bei Alexandra Bachtiar.

Violoncellostudium bei Tobias Kühne (Musikuniversität Wien) und Wilfried Tachezi (Musikuniversität Mozarteum Salzburg).

Meisterkurse bei Janos Starker, Boris Pergamenschikow und dem Wiener Schubert-Trio. Später noch Viola da Gamba-Unterricht bei Jose Vasquez.

Konzertauftritte als Kammermusikerin, Solistin und als Orchestermusikerin (in Österreich wie in Deutschland, Ungarn, Tschechien, Frankreich, Griechenland und ltalien).

Mitwirkung u.a. bei Orchestre des Jeunes de Ia Mediterrannee, RSO-Orchester Wien, Mozarteum-Orchester Salzburg, Bruckner-Orchester Linz, Staatssymphonieorchester Athen, Rundfunkorchester Athen, Haydn-Sinfonietta Wien, Johann Strauß Festivalorchester Wien.

Aristea Caridis unterrichtet Violoncello an der Musikschule Wien.

© Andrea Frankenstein 2015 – 2018